Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 29 Januar 2010

Celestica: 70% der Einnahmen kommen von Top10 Kunden

Celestica, kanadischer EMS-Dienstleister, erklärte im letzten Finanzbericht, dass die Top10 Kunden des Unternehmens für 70% der Einnahmen im vierten Geschäftsquartal verantwortlich sind.

Dabei trug der ebenfalls in Kanada ansässige Mobil-Riese Research in Motion (RIM) rund 17% des Gesamtumsatzes für das Geschäftsjahr 2009 bei. Noch ausgeprägter, Celesticas Top5 Kunden bringen über die Hälfte (51%) des Umsatzes im 4Q/2009. Craig Muhlbauer, CEO des EMS-Dienstleisters, sieht große Risiken in einem konzentriertem Kundenstamm und eine Diversifizierung der Kundenbasis ist daher eines der wichtigsten Ziele des EMS-Dienstleisters für 2010. Celestica vermeldete einen 4Q Umsatz von $1,66 Milliarden, verglichen mit $1,93 Milliarden im 4Q/2008. Dies ist vor allem auf die schwächere Nachfrage in den jeweiligen Endmärkten zurückzuführen, so der EMS-Dienstleister. Der GAAP Nettogewinn lag bei $31,1 Millionen (verglichen mit einem GAAP-Nettoverlust von $822,2 Millionen im gleichen Zeitraum 2008).
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2