Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Dezember 2009

Coronex investiert in AXI Prüfung

Der EMS-Dienstleister Coronex Electronic hat in ein Röntgensystem der Firma GE sensing&Inspektion Technologies investiert.
Das Röntgensystems microme|x der Firma GE sensing&Inspektion Technologies ist ein hochauflösendes submicron-Röntgensystem für die Inspektion von Lötstellen und elektronischen Baugruppen. Kleinste Bildausschnitte mit Mikrometerauflösung, 360° Rotation, bis zu 70° Schrägdurchstrahlung sowie höchste Anfahrgenauigkeit zeichnen das neue System aus.

Ausgestattet mit der vollautomatischen µAXI Inspektionssoftware x|act bietet der microme|x eine schnelle und einfache CAD-Programmierung sowie höchste Fehlererkennung und Wiederholbarkeit. Durch das offline eingesetzte System kann Coronex somit besonders bei einem Mix von kleinen bis zu großen Serien ein hohes Maß an Flexibilität in der Qualitätskontrolle mittels AXI Prüfung seinen Kunden anbieten, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1