Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Dezember 2009

Foxconn Sicherheitsbeamter wegen Mordes angeklagt

Nach brutalen Misshandlungen eines 25-jährigen Mitarbeiters beim EMS-Dienstleisters Foxconn in China wurde nun ein Sicherheitsbeamter wegen Mordes angeklagt.
Wie bereits berichtet, wurde der 25-jährige Mitarbeiter im Juli 2009 beschuldigt einen iPhone Prototypen gestohlen zu haben. Sein Tod wurde damals als Selbstmord eingestuft.

Der Nachrichtendienst Gizmodo berichtet nun, dass eine Sicherheitskamera den Zwischenfall (der junge Mann stürzte vom Dach eines Hochhauses) gefilmt hatte. Der Sicherheitsbeauftragte wurde mittlerweile entlassen und der Fall ist nun erneut Gegenstand von polizeilichen Untersuchungen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2