Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RIM Elektronikproduktion | 18 Dezember 2009

RIM verkauft rund 10 Millionen Handys im 3Q

Der kanadische Handy-Riese Research In Motion (RIM) meldet für das 3Q einen Umsatz von $3,92 Milliarden.
Der Umsatz für das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2010 betrug $3,92 Milliarden; ein Anstieg um 11% verglichen mit dem Vorquartal ($3,53 Milliarden) und ein Anstieg von 41% verglichen mit dem vergleichbaren Vorjahrsquartal ($2,78 Milliarden). Das Unternehmen verkaufte rund 10,1 Millionen Mobil- und Smartphones im 3Q/2010.

Für das 3Q/2010 gab der Blackberry-Herstellers zudem einen Gewinn von $628,4 Millionen an; nach $396,3 Millionen im vergleichbaren Vorjahrszeitraum. Für das 4Q/2010 rechnet RIM mit einem Umsatz zwischen $4,2 und $4,4 Milliarden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2