Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 17 Dezember 2009

Manz akquiriert Neuaufträge von mehr als €15 Millionen

Die Manz Automation hat in den letzten Wochen mehrere Aufträge im Gesamtvolumen von mehr als €15 Mio. gewonnen. Die größten Bestellungen erhielt der Reutlinger Maschinenbauer von mehreren chinesischen Solarzellen-Herstellern.
Bestandteil dieser Aufträge sind neben Automatisierungssystemen auch komplette Backend-Linien zur Herstellung kristalliner Solarzellen sowie mehrere Wafertester der neuesten Generation. In den Backend-Produktionslinien kommen unter anderem die neu entwickelten HAP 2400 High-Accuracy-Printer von Manz zum Einsatz.

Diese sind – mit einem Durchsatz von über 2.400 Solarzellen pro Stunde – die schnellsten und genausten Hochpräzisionsdrucker im Markt zur Erzeugung von Frontseitenkontakten für selektive Emitter-Zellen. Zudem wird der Wirkungsgrad der Solarzellen durch den Einsatz der Doppeldrucktechnologie nochmals erhöht.

Desweiteren konnte ein Folgeauftrag eines großen taiwanesischen PV-Herstellers für die Lieferung von Automations-Equipment gewonnen werden. Hierbei handelt es sich um einen langjährigen Kunden, der auch beim weiteren Ausbau seiner Fertigungskapazität weiterhin auf das bewährte Manz-Equipment setzt.

Die Auslieferung der Bestellungen wird innerhalb des ersten Halbjahrs 2010 erfolgen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-1