Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Dezember 2009

Centro Nacional de Microelectrónica setzt auf Aixtron

Das Forschungsinstitut Centro Nacional de Microelectrónica (CNM), mit Sitz in Barcelona, hat im 3Q/2009 eine Black Magic CNT-Anlage in einer 4-Zoll-Konfiguration bestellt. Die Anlage wird im 4Q/2009 ausgeliefert.
Das CNM wird die Black Magic-Anlage zur Herstellung von Kohlenstoffnanoröhren (CNTs) einsetzen, um damit Bio- und Gas-Sensoren, nano-elektromechanische Bauelemente, Feldeffekttransistoren, Rasterkraftmiskroskop-Sonden, energieerzeugende Baulemente, Verbindungsmaterialien mit niedrigem elektrischen Widerstand sowie Wärmeleitmaterialien weiterzuentwickeln.

Die Black Magic-Anlage wird unsere moderne Ausstattung der Mikro-Nanotechnologie komplettieren: Auf einer 2.500 m2 gro√üen Reinraumfl√§che sind Anlagen f√ľr Elektronenstrahl-, Nano-Imprint- und sog. FIB-Lithographie, Rasterkraftmikroskopie, √Ėfen zur chemischen Gasphasenabscheidung sowie eine komplette Standard-CMOS-Linie untergebracht. Hier werden zukunftsf√§hige Mikro- und Nano-Bauelemente f√ľr die Biomedizin und Umwelttechnik sowie f√ľr die Branchen Nahrungsmittel, Sicherheit, Energie und Transport entwickelt."
-----

CNT, Carbon Nanotubes = Kohlenstoffnanoröhren
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1