Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 November 2009

GÖPEL eröffnet drittes Firmengebäude

Am 26. November wurde das nunmehr dritte Firmengebäude der GÖPEL electronic GmbH feierlich eröffnet. Dieses befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den beiden Werken in Jena-Göschwitz.

Der Hersteller von elektronischen und optischen Test- und Inspektionssystemen vergrößert damit seine Kapazitäten, welche durch die kontinuierliche Expansionspolitik der vergangenen Jahre an ihre Grenzen gestoßen sind. Zukünftig wird der Geschäftsbereich „Automotive Test“ dort untergebracht sein. „Mit diesem Gebäude investieren wir in die Zukunft – in die von GÖPEL electronic, der Region in und um Jena sowie des Wirtschaftsstandortes Deutschland“, so Hauptgeschäftsführer Holger Göpel. „Gerade in Zeiten einer künstlich herbeigeführten Krise setzen wir ein Zeichen und trotzen allen konjunkturellen Unkenrufen.“ Die bisherigen Firmengebäude, welche jeweils in den Jahren 1995 und 2003 bezogen wurden, waren für ca. 120 Mitarbeiter konzipiert worden. Allerdings wurde diese Anzahl bereits 2007 erreicht, sodass sich akute Platzprobleme einstellten und Räume in einem benachbarten Bürogebäude angemietet werden mussten. Im Mai 2008 erfolgte der erste Spatenstich für das dritte Firmengebäude durch die Geschäftsführer Holger Göpel, Manfred Schneider und Thomas Wenzel. Mit dem Neubau wurden bis zum heutigen Tage 40 neue Arbeitsplätze geschaffen und bereits mit hochqualifizierten Fachkräften besetzt. Der Neubau beinhaltet ein Investitionsvolumen von 4,9 Mio Euro. Damit geht die Erfolgsgeschichte des Thüringer Unternehmens weiter, welches sich in der Tradition Jenas als Wiege der Präzisionstechnik und Optik – heute gepaart mit hochinnovativer Informationstechnologie und Elektronik – sieht.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2