Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 November 2009

Telefield steigt bei TrekStor ein

„Wir haben einen strategischen Investor gefunden, der ein überzeugendes Konzept für die Zukunft von TrekStor vorgelegt hat und die Gewähr für eine nahtlose Fortführung des Geschäftsbetriebs bietet“, teilte der Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner mit.

Demnach werden auch alle aktuell 82 TrekStor Mitarbeiter am Standort Lorsch weiter beschäftigt. Die mit Zustimmung des Gläubigerausschusses jetzt realisierte Fortführungslösung sieht vor, dass der international tätige Elektronikkonzern Telefield Limited mit Sitz in Hongkong den Geschäftsbetrieb und alle dafür notwendigen Vermögensgegenstände erwirbt und in eine 'neue' TrekStor GmbH einbringt. „Die Marke TrekStor bleibt damit weiter am Markt und wir können unsere Kunden ohne Unterbrechung weiter beliefern“, so der alte und neue Geschäftsführer Shimon Szmigiel. Im Investorenprozess für den seit 221. Juli 2009 insolventen Hersteller und Händler von externen Speichermedien und Consumer-Electronics-Produkten gab es in der Endphase noch zwei konkurrierende Angebote. „Das Erwerberkonzept von Telefield war letztendlich sowohl im Interesse der Gläubiger als auch der Zukunft des Unternehmens und der Arbeitsplätze das eindeutig bessere“, fasste Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner das Ergebnis der Verhandlungen zusammen. Telefield ist ein finanzstarker Hersteller von Telekommunikations- und Elektronikgeräten, der bislang stark im asiatischen und amerikanischen Markt vertreten ist. Mit dem Einstieg bei TrekStor erhält er nun mit seinen Produkten Zugang zum europäischen Markt. Damit verbunden sind auch die Chancen für TrekStor als Ausgangsbasis für die europäische Expansion.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1