Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 November 2009

ElectronicNetwork & Connect Systems starten LCC Kooperation

ElectronicNetwork, deutscher EMS Dienstleister und Connect Systems International, europÀischer Auftragsfertiger haben sich auf eine Low Cost Country (LCC) Kooperation in RumÀnien geeinigt.
Am 2. November unterzeichneten Klaus Kroesen, Vorstandsvorsitzender der ElectronicNetwork und Luc Switten, CEO der Connect Systems International, eine Kooperationsvereinbarung ĂŒber die Produktion von Großserien im Connect Systems Werk in Oradea, RumĂ€nien. Diese Kooperation ermöglicht ElectronicNetwork seinen Kunden die Vorteile des EMS Osteuropa Outsourcings anzubieten. FĂŒr Connect Systems bedeutet diese Partnerschaft eine bessere Auslastung und aus diesem Grund Aufrechterhaltung der Wettbewerbsposition seiner rumĂ€nischen Fabrik. Des Weiteren werden beide Parteien Einkaufssynergien entwickeln, um bessere Materialpreise fĂŒr ihre Kunden zu verhandeln. Klaus Kroesen: “Die Kooperation mit Connect Systems ist ein bedeutender Schritt in der Entwicklung von ElectronicNetwork hinsichtlich der Herstellung von Großserien. Unsere Kunden können sich weiterhin auf die vertrauten Ansprechpartner bei ElectronicNetwork verlassen und sich durch die Herstellung in RumĂ€nien auch Wettbewerbsvorteile verschaffen. Das erfahrene Transferteam wird unseren Kunden immer die beste Lösung hinsichtlich Einkauf, QualitĂ€t, Produktion, Test und Box Build anbieten. Wir evaluieren Transfers auf Projektbasis und diskutieren diese offen mit unseren Kunden. Zu diesem Zeitpunkt haben wir bereits eine große Anzahl von Kundenprojekten identifiziert, die in diese neue Strategie passen wĂŒrden.” Luc Switten: “Wir sind davon ĂŒberzeugt, dass die Inanspruchnahme der gegenseitigen Kompetenzen in einem Wettbewerbsvorteil fĂŒr beide Unternehmen und am Wichtigsten fĂŒr unsere Kunden resultieren wird. Nicht nur weil zwei komplett unterschiedliche MĂ€rkte bedient werden, aber auch weil eine grĂ¶ĂŸere Einkaufsmacht innerhalb unserer Industrie gebildet wird. ZusĂ€tzlich kann ElectronicNetwork seinen Kunden einen Produktionsstandort in RumĂ€nien anbieten und Connect Systems kann auf Grund der besseren Auslastung seines rumĂ€nischen Betriebs seine Wettbewerbsposition aufrechterhalten und mit den erhöhten rumĂ€nischen Lohnkosten optimaler umgehen.” Connect Systems begann seine ProduktionsaktivitĂ€ten in Oradea 2002 mit 17 Mitarbeitern. Heute ist der Standort zu einer GrĂ¶ĂŸe von 16.000 mÂČ und 800 Mitarbeitern herangewachsen - mit zwei aktiven GeschĂ€ftsbereichen [Kabelmontage Services und LeiterplattenbestĂŒckungsservices].
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.21 14:28 V12.2.5-2