Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 03 August 2006

Kodak verlagert Digicam-Produktion zu Flextronics

Der Fotokonzern Eastman Kodak hat mit Flextronics eine Vereinbarung über die Auslagerung der Produktion von Digitalkameras geschlossen.
Flextronics wird als Auftragsfertiger die komplette Herstellung der Kameras übernehmen und Teile des Kodak Digital Product Center in Japan sowie der Kodak Electronics Products Shanghai Corporation in China übernehmen. Rund 550 Kodak-Mitarbeiter sollen dabei zu Flextronics wechseln. Die Entwicklung und Design, aber auch das gesamte geistige Eigentum (Intellectual Property, IP) verbleiben dagegen bei Eastman Kodak.
Kodak will damit die Kosten optimieren sowie eine höhere Flexibilität in der Kamerafertigung erreichen. Beispielsweise um neue Modelle künftig noch schneller auf dem Markt bringen zu können.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.25 09:38 V9.6.1-2