Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 Oktober 2009

Ericsson entlässt in Herzogenrath

Der schwedische Handy-Hersteller Ericsson hat angekündigt in seiner Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Herzogenrath (Deutschland) Stellen streichen zu wollen.

Das Unternehmen plant - bis 2014 - rund 200 der dorttigen Stellen abbauen zu wollen. Derzeit beschäftigt Ericsson etwa 700 in Herzogenrath - in der Nähe von Aachen, berichtet die FTD.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1