Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 01 Oktober 2009

LPKF verstärkt Präsenz im Reich der Mitte

Die Nachfrage nach LPKF-Systemen ist gerade in China sehr stark gestiegen. Daher hat der Garbsener Laserspezialist nun das bestehende Niederlassungsnetzwerk mit Standorten in Tianjin, Suzhou, Shenzhen und Hongkong erweitert.
In Chengdu und in Peking befinden sich die neuen Niederlassungen, geführt werden sie von erfahrenen Mitarbeitern, die schon lange für LPKF Tianjin tätig waren. „Vor allem der Standort Chengdu ist von strategischer Bedeutung, denn die Stadt liegt weit westlich im Landesinneren. Zusammen mit den nördlichen, östlichen und südlichen Standorten kann China nun großflächig mit unseren Produkten und Services versorgt werden“, erläutert der Vorstandssprecher Dr. Ingo Bretthauer die Erweiterung.

Aufgaben der Niederlassungen sind sowohl der Vertrieb als auch der Service vor Ort.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2