Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 22 September 2009

SolarWorld schafft 500 Arbeitsplätze in Sachsen

SolarWorld baut die Produktion in Deutschland deutlich aus. Die Produktionskapazität für Solarstrommodule im sächsischen Freiberg sollen bis Ende 2010 auf 450 Megawatt verdreifacht werden.

Gemeinsam mit dem bereits begonnenen Ausbau der Waferfertigung in Freiberg auf 1.000 Megawatt schafft das Unternehmen damit über 500 neue Arbeitsplätze in der Region. Das Unternehmen produziert angesichts der starken Nachfrage nach deutschen Markenprodukten an der Kapazitätsgrenze. Kurzarbeit gibt es an den SolarWorld Standorten nicht. Frank H. Asbeck, CEO und Vorstandssprecher der SolarWorld AG: „Wir produzieren in Deutschland auf höchstem Qualitätsniveau. Grundstock dafür sind hoch motivierte Beschäftigte, unsere erfolgreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit und mit Freiberg ein Standort mit jahrzehntelanger Tradition in der Solarstromtechnologie.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1