Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 September 2009

ROB nimmt Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 vor

Der EMS-Dienstleister ROB SA plant für September 2009 die Zertifizierung nach dem neuen System DIN EN ISO 9001:2008. Hinzu kommt noch die Neuzertifizierung nach der Umweltnorm DIN EN ISO 14001.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes hat das Unternehmen zudem in ein vollautomatisiertes Röntgensystem - eine Teradyne X-Station MX3D - am Standort Schweiz investiert. So steht den EMS-Kunden des Unternehmens nun auch eine X-Ray-Untersuchung von Baugruppen zur Verfügung. Bereits Ende des letzten Jahres wurde in zwei neue In Circuit-Testsysteme 124 LH - ebenfalls von Teradyne - investiert. "Diese Investition haben wir getätigt, um einerseits die hohe Auslastung der bestehenden Anlage zu kompensieren und andererseits durch die Schaffung von Redundanz das Produktionsausfallrisiko zu reduzieren. Die neuen Testsysteme bieten neben zusätzlichen Features wie bspw. Boundary Scan auch die Möglichkeit einer besseren und detaillierten Datenauswertung", heisst es in einer Unternehmensmitteilung.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1