Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 27 August 2009

RoodMicrotec investiert in neue Prozesstechnologie

Aufgrund steigender Nachfrage beim Burn-In-Service mit Echtzeit-Überwachung baut RoodMicrotec seinen Burn-In-Service weiter aus.

„Speziell aus der Luft- und Raumfahrt sowie der Automotive-Industrie werden entwicklungsbegleitende Messergebnisse frühzeitig benötigt, um vor Serienstart noch Verbesserungen einzuarbeiten“, erklärt Thorsten Bucksch (CTO). Mit der Investition in ein vollautomatisches Loading/ Unloading System ist RoodMicrotec nun in der Lage, den kompletten Burn-In-Prozess vollautomatisch ablaufen zu lassen. Dies steigert die Qualität und verkürzt die Durchlaufzeit. Keine manuellen Schritte sind mehr notwendig, was die Prozess-Sicherheit optimiert. Mit dieser Prozesskette lassen sich Hochvolumen-Burn-In wie auch Safe Launch-Aktivitäten abbilden. Safe Launch heißt der Trend zur langfristigen Qualitätsabsicherung, der Burn-In in der Serienproduktion ersetzt. Das Anlaufmanagement für Serienprodukte fährt mit erhöhten Prüfaktivitäten an einer limitierten Gesamtzahl (Größenordung z.B. 100.000 Stück). Wenn hier kein Ausfall erfolgt, kann für die weitere Produktion auf Burn-In verzichtet werden, was eine erhebliche Kostenersparnis darstellt. In der aktuellen Marktsituation ist dies essentiell und bietet dem Kunden einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. In-situ-Messungen während der Burn-In Stressphase erlauben schnelle Turnaround-Zeiten und ein Frühwarnsystem insbesondere während des Ramp-Up neuer Produkte. Kompetente Prozess-Ingenieure unterstützen den Kunden bei der Datenauswertung und liefern fundierte Reports mit Handlungsempfehlungen. Das automatische System bestückt mit einem Durchsatz von bis zu 5000 Bauelementen pro Stunde und liegt damit um einen Faktor 10 höher als Handbestückung. „In den Kosten sind wir vergleichbar mit Fernost, liefern jedoch die gewohnte hohe europäische Qualität“, erklärt Thorsten Bucksch (CTO) die Vorzüge des Service bei RoodMicrotec.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1