Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 12 August 2009

Noch keine Konjunktur-Trendwende in der Elektroindustrie

Zarte Erholungszeichen aus dem Ausland, Erwartungen verbessert
Eine konjunkturelle Trendwende in der Elektroindustrie in Deutschland lĂ€sst auf sich warten, berichtet der ZVEI. Die AuftragseingĂ€nge sind im Juni gegenĂŒber dem Vorjahr um 32 Prozent gesunken, die UmsĂ€tze um 29 Prozent. Insgesamt sind im ersten Halbjahr 2009 35 Prozent weniger AuftrĂ€ge eingegangen als im gleichen Vorjahreszeitraum, das Umsatzminus betrĂ€gt 28 Prozent. Auslands-Talfahrt abgeschwĂ€cht „Erste zarte Erholungszeichen nehmen wir aus dem Ausland wahr“, ergĂ€nzt ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. „WĂ€hrend die inlĂ€ndische Entwicklung unvermindert unter Druck steht, hat sich die Talfahrt im Ausland abgeschwĂ€cht.“ Nach 46 Prozent RĂŒckgang der auslĂ€ndischen AuftragseingĂ€nge im Mai betrug der RĂŒckgang im Juni 29 Prozent. GeschĂ€ftserwartungen wieder auf dem Niveau von Mai 2008 Erstmals seit Oktober 2008 haben die Unternehmen der Elektroindustrie ihre Lage im Juli als besser als im Vormonat beurteilt. Die GeschĂ€ftserwartungen fĂŒr die kommenden sechs Monate haben sich gemĂ€ĂŸ Ifo-Index zum siebten Mal in Folge verbessert und wieder das Niveau von Mai 2008 erreicht. Das GeschĂ€ftsklima – als Mittel aus Lage und Erwartungen – ist im Juli krĂ€ftig gestiegen, befindet sich aber nach wie vor auf niedrigem Niveau.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.21 14:28 V12.2.5-2