Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 August 2009

Edscha verkauft Geschäftseinheit Cabrio-Dachsysteme an Webasto

Webasto übernimmt die Vermögenswerte der Geschäftseinheit Cabrio-Dachsysteme von der Edscha AG. Entsprechende Verträge wurden von Dr. Jörg Nerlich, Insolvenzverwalter der Edscha Gruppe, und Dr. Holger Engelmann, Vorstand der Webasto AG unterzeichnet.
Die Übernahme steht noch unter den üblichen Vorbehalten der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Dr. Jörg Nerlich kann durch diese Übernahme europaweit alle rund 1.200 Arbeitsplätze – 800 davon an den beiden deutschen Standorten in Hengersberg und Regensburg – in der Geschäftseinheit Cabrio-Dachsysteme sichern. „Ich freue mich sehr, dass wir eine Lösung mit dem Partner gefunden haben, der der Cabrio-Sparte von Edscha die besten und aussichtsreichsten Perspektiven bietet. Webasto ist sehr erfahren, etabliert und ergänzt sein Portfolio mit der Cabrio-Sparte von Edscha hervorragend“, sagt Nerlich. Die Teilübernahme – begleitet durch die UBS Investment Bank und Ziems + Partner, Köln – ist ein deutliches Zeichen dafür, dass auch in der globalen Wirtschaftskrise eine Sanierung in der Insolvenz gelingen kann. „Voraussetzung dafür sind unter anderem ein gesunder Unternehmenskern, Kunden und Lieferanten, die zum Unternehmen stehen, sowie Mitarbeiter, die auch in dieser schwierigen Situation täglich die Kunden von der Qualität ihrer Produkte überzeugen“, sagt Nerlich. Er dankt allen Beteiligten für ihren engagierten Einsatz und ihre konstruktive Mitarbeit.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1