Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 Juli 2009

Erfolgreicher Feldtest der neuen SIPLACE SX bei Zollner

Mit dem Ziel durch eine enge Kooperation mit den Herstellern frühzeitig Einfluss auf die Maschinenentwicklung zu nehmen analysierte Zollner Elektronik am Standort Altenmarkt III in den letzten drei Monaten die neue Maschinenplattform im Praxistest.
Insgesamt vier Maschinen bildeten die SMT-Feldtestlinie bestehend aus zwei SIPLACE S-20 mit jeweils zwei 12-Segment C&P-Köpfen, daran schlossen sich eine SIPLACE SX mit zwei SIPLACE Multistar CPP-Bestückköpfen und eine weitere SIPLACE SX als End-of-Line-Bestücker mit einem SIPLACE Multistar und einem SIPLACE TwinHead an.

In einer ungewöhnlich kurzen Anlaufphase konnten bereits nach zwei Tagen die ersten Produkte gefertigt werden. Nach intensiver Prüfung der Bestückqualität wurde die Linie für bestimmte Kundenprodukte freigegeben. Durch die Stabilität der neuen Technik konnte innerhalb weniger Tage die Linie wieder auf einen 3-Schicht Betrieb hochgefahren werden.


Johann Weber, CEO Zollner AG: “die SIPLACE SX bringt uns einen großen Schritt weiter auf unserem Weg in eine zukunftsfähige Produktion.” / Ein mit der SIPLACE SX-Linie gefertigtes Produkt

Ausgewogenes Gesamtkonzept
Die SIPLACE SX präsentierte sich laut Zollner-Projektteam bereits im Feldtest als ausgereifte Maschine mit einem überzeugenden, sehr ausgewogenen Gesamtkonzept. Gemeinsam mit den SIPLACE Technikern wurde eine Liste von Detailverbesserungen erarbeitet. Nach Abschluss des Feldtestes steht für Ulrich Niklas fest: „Nach 3 Monaten intensivem Feldtest können wir sagen, dass die SIPLACE SX hervorragend läuft. Sieist marktreif.“

Und Geschäftsführer Johann Weber zieht nicht nur aus technischer Sicht ein positives Fazit: „Als Auftragsfertiger sind wir permanent mit Produktionsänderungen konfrontiert. Die SIPLACE SX ist die erste Maschine, die sich diesen Anforderungen wirklich schnell und ohne große Fertigungsumbauten anpassen kann und bringt uns so einen großen Schritt weiter auf unserem Weg in eine zukunftsfähige Produktion.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.09.21 11:51 V11.0.0-2