Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Juli 2009

Epistar erteilt neuen Auftrag über mehrere Aixtron-Anlagen

Das taiwanesische Unternehmen Epistar, mit Sitz im Hsinchu Science-based Industrial Park, hat k├╝rzlich einen weiteren Auftrag ├╝ber mehrere AIXTRON-Anlagen erteilt.
Die Auslieferung der im zweiten Quartal erteilten Bestellung beginnt im dritten Quartal und wird sich ├╝ber das Jahr 2009 erstrecken. Dieser Auftrag umfasst CRIUS Close Coupled Showerhead (CCS)-Anlagen und AIX 2800G4 HT Planetary Reactor-Anlagen zur Massenproduktion von LEDs auf Basis von Galliumnitrid (GaN). Dr. B.J. Lee f├╝hrt aus: ÔÇ×Wir freuen uns auf die Lieferung unserer neuesten AIXTRON Multiwafer MOCVD*-Anlage. Unsere beiden Unternehmen verbindet eine langj├Ąhrige Partnerschaft und AIXTRON hat uns stets mit erstklassigen Anlagen beliefert. Unser Vertrauen in AIXTRONs Service und technologisches Know-how ist sehr gro├č. Beides bildet die Grundlage f├╝r unseren Erfolg in der Massenproduktion von sehr hochwertigen ultrahellen (UHB**) LEDs. Wir sind sicher, dass auch die 150. Anlage ebenso n├╝tzlich wie die allererste sein wird und wir freuen uns auch auf die Inbetriebnahme der k├╝rzlich bestellten Anlagen in naher Zukunft.ÔÇŁ Dr. Bernd Schulte, AIXTRONs Executive Vice President und COO, erg├Ąnzt: ÔÇ×Epistar ist einer der weltweit f├╝hrenden Hersteller von ultrahellen LEDs. Es war eine gro├če Freude, diese Auszeichnung zur 150. Anlage zu ├╝berreichen. Epistar hatte bereits mit unserem Anlagentyp AIX 2600G3 hellste AlInGaP-LEDs am Markt produziert und hat ebenfalls extrem leistungsstarke GaN-Produkte auf AIXTRONs Nitride Planetary Reactor-Anlagen entwickelt. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir ├╝ber die letzten Jahre einen Beitrag zu Epistars Erfolg leisten konnten.ÔÇŁ ----- MOCVD, Metal Organic Chemical Vapor Deposition = Metall-organische Gasphasenabscheidung UHB-LEDs, Ultra High Brightness LEDs = ultrahelle Leuchtdioden
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1