Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 29 Mai 2009

Pro Design investiert weiter

Der deutsche EMS-Dienstleister Pro Design Electronic GmbH hat in die Erweiterung seines Maschinenparks investiert.

Zur Verbesserung der Analysemöglichkeiten von PCB-Boards und seinen Bauteilen wurde beim EMS-Dienstleister Pro Design Electronic, mit Sitz in Bruckmühl, in ein neues Röntgeninspektionsgerät der Firma Phoenix mit einem Inspektionswinkel bis 46° investiert. Das Unternehmen, 1981 von Helmut Mahr gegründet, beschäftigt sich mit der Enwicklung und Fertigung von elektronischen Flachbaugruppen, Geräten und Komnplettsystemen für alle Bereiche der Elektronik. Auf ca. 1000m² werden rund 70 Mitarbeiter beschäftigt.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2