Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 Februar 2009

Siemens mit noch mehr Kurzarbeit

So will der Konzern bis April rund 7.400 MItarbeiter in Kurzarbeit schicken. An drei der rund 100 deutschen Siemens-Standorte - mit etwa 131.000 Mitarbeitern - wurde schon im Januar k√ľrzer gearbeitet.
Neben den Werken in Cham, Amberg und Neustadt an der Saale sind vor allem die Osram-Standorte von der Massnahme betroffen. So werden neben der Kurzarbeit auch Arbeitszeitverk√ľrzung, Abbau von √úberstundenkonten und Versetzungen genutzt um die Arbeitspl√§tze zu erhalten. Nach Informationen der SZ sollen sogar bis zu 10.000 Siemens-Mitarbeiter von Kurzarbeit betroffen sein. So h√§nge die Ausweitung der Massnahme von der Nachfrage ab, wird der Personalchef Siegfried Russwurm in dem Bericht zitiert.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2