Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 30 Dezember 2008

Aixtron MOCVD-Anlage für Showa Denko

Showa Denko K.K., japanischer Hersteller von ultrahellen (UHB**) LEDs, hat eine Aixtron MOCVD*-Anlage zur Produktionssteigerung bei Nitrid-LEDs bestellt.

Gegenstand der Bestellung ist eine AIX 2800G4 HT Planetary Reactor Anlage für die Massenproduktion von LEDs auf Galliumnitrid-Basis (GaN). Die Anlage in einer Konfiguration von 11x4 Zoll wurde bereits im dritten Quartal 2008 an Showa Denkos hochmoderne Produktionsstätte ausgeliefert. Ein Sprecher des Unternehmens kommentiert: „Unsere bestehende AIX 2800G4HT Planetenanlage hat uns bisher sehr gute Dienste geleistet. Nun wollen wir, wie bereits im letzten Jahr angekündigt, unsere Produktion weiter ausbauen. Wir sind äußerst zufrieden mit AIXTRONs Planetary Reactor-Anlagen, denn mit ihrer Hilfe produzieren wir 4-Zoll UHB LED-Wafer von bester Qualität. Die zusätzliche Anlage ermöglicht uns, unsere Produktionsziele zu erreichen und trägt letztendlich zur Zufriedenheit unserer Kunden bei." * MOCVD, Metal Organic Chemical Vapor Deposition = Metall-organische Gasphasenabscheidung ** UHB LEDs, Ultra High Brightness Light Emitting Diodes = ultrahelle Leuchtdioden
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.21 10:53 V14.7.14-1