Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Juni 2006

BuS Elektronik in Riesa weiter auf Wachstumskurs

BuS Elektronik GmbH feiert heuer nicht nur das 15-jährige Firmenjubiläum, sondern konnte das Jahr 2005 auch mit einem Rekordumsatz von 68,8 Millionen Euro abschließen, was einem Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent entspricht.
«Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind auch in Zukunft unser wichtigstes Kapital», sagt Firmenchef Werner J. Maiwald. Von dem Erfolg profitieren auch die Mitarbeiter, denn sie erhalten zusätzlich zum Fixgehalt eine erfolgsabhängige Prämie, so auch im vergangenen Jahr mit zehn Prozent des Jahresgehalts.

Die Fahrzeugindustrie und der öffentliche Verkehr sind die Hauptkunden des Unternehmens. Obwohl elektronische Bausteine aus Riesa in Pkw fast aller Marken stecken, werden die Fahrzeughersteller nicht direkt beliefert. Die Kunden sind ausschließlich die großen und kleinen Zulieferer der Automobilhersteller.

Die Produktpalette umfasst weit über 2000 unterschiedliche Typen. Neben der Fahrzeugindustrie werden auch Baugruppen für die Bereiche Kommunikationstechnik und Industrie-Elektronik geliefert. So fertigt das Unternehmen beispielsweise elektronische Heizkostenverteiler, Bauteile für Infrarotsender sowie elektronische Leuchtanzeigen für Bahnhöfe und Bushaltestellen.

«Unsere Stärke ist dabei die kundenorientierte Einzellösung, nicht die Massenproduktion von Bauelementen», sagt Maiwald.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.09.21 11:51 V11.0.0-1