Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Juni 2006

Incap macht Großinvestition

Der finnische Fertigungsdienstleister Incap hat in zwei neue SMD Fertigungslinien investiert. Die Linien beinhalten eine Pastendruckmaschine, zwei Siemens Bauteilbestückungsmaschinen, einen Reflow-Ofen und ein automatisches optisches Inspektionssystem (AOI).
Die Fertigungslinien entsprechen der neusten Technologie und weisen eine Kapazität von fast 80.000 Bauteilen pro Stunde und Linie auf. Die Linien sind auch für die kleinsten 01005-Komponenten geeignet.

Eine der Fertigungslinien soll in der neuen Fabrik in Kuressaare/Estland aufgestellt werden, wo die Produktion im Juli beginnen wird.

Die andere Linie wird in der Fabrik in Vuokatti installiert werden, wo sie unter anderem für die Prototypenfabrikation und den Produktionsanlauf genutzt wird. Die neue Linie wird hauptsächlich für Kunden aus dem Telekommunikationssektor eingesetzt und soll im September installiert werden.

Die Investitionssumme liegt bei 2,3 Millionen Euro.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-1