Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 August 2008

News-Website fordert Apple zu einem Besuch bei Foxconn in China heraus

Der Editor von The Digital Lifestyle, Ryan Ritchey, hat Apple CEO Steve Jobs herausgefordert eine Produktionsanlage für iPhones in China zu besuchen.

Dieses Angebot wurde 2006 zum ersten Mal gemacht. Damals waren in der Presse Nachrichten aufgetaucht, dass in Foxconn Produktionsanlagen in China unmenschliche Arbeitsbedingungen herrschen sollen. Apple war gezwungen diesen Meldungen nachzugehen und publizierte einen eigenen Bericht; allerdings fand man nur Fehlverhalten bei Überstunden und einige fragwürdige Lebensbedingungen in den Wohnblocks. Dieses Mal, hat der Editor Steve Jobs wieder herausgefordert. Nach den jüngsten Berichte über die Produktion des iPhone 3G - über vollen Kapazität hinaus - (evertiq berichtete) befürchtet er nun, dass die Arbeitsbedingungen nur noch schlechter geworden sein können. "Wenn es jemals einen guten Zeitpunkt gab, dann ist das jetzt. Nie war man dem Punkt, an dem Arbeitsbedingungen ins Unmenschliche gehen könnten, näher als jetzt", sagte Herr Ritchey in seinem Blog-Eintrag. ----- Der Digital Lifestyle wurde im November 2007 von ehemaligen Mitarbeitern des Unternehmens gegründet. Es berichtet ausschließlich über Apple Neuigkeiten und Gerüchte.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2