Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 30 Juli 2008

Viscom startet Aktienrückkaufprogramm

Der Vorstand der Viscom hat beschlossen, bis zum 31. März 2009, bis zu 902.000 eigene Aktien der Gesellschaft zu erwerben. Dies entspricht rund 10% des Grundkapitals.

Die Viscom AG macht damit von der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 12. Juni 2008 zum Erwerb eigener Aktien gemäß §71 Abs. 1 Ziffer 8 AktG Gebrauch. Danach ist die Gesellschaft ermächtigt, in dem Zeitraum bis zum 11. Dezember 2009 eigene Aktien von insgesamt höchstens 10% des zum Zeitpunkt der Beschlussfassung der Hauptversammlung vorhandenen Grundkapitals zu erwerben. Die Gesellschaft hält derzeit keine eigenen Aktien. Der Erwerb der Aktien erfolgt über die Börse. Der Aktienrückkauf erfolgt vorzugsweise zu dem Zweck, die erworbenen eigenen Aktien im Zusammenhang mit dem Erwerb von Unternehmen, Unternehmensteilen oder Beteiligungen an Unternehmen verwenden zu können. Der Rückkauf wird unter Führung der NORD/LB, Hannover durchgeführt, die ihre Entscheidung über den Zeitpunkt des Erwerbs der Viscom Aktien unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.18 10:52 V14.4.0-1