Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 23 Juli 2008

Jenoptik will Zusammenarbeit mit Solarkunden vertiefen

Jenoptik will mit seiner Sparte Laser & Materialbearbeitung die Kunden bereits bei der Erarbeitung zuk├╝nftiger Herstellungs- und Bearbeitungstechnologien unterst├╝tzen.
Hierzu hat der Jenoptik-Konzern bereits erste Laseranlagen f├╝r die Forschungs- und Entwicklungsbereiche an verschiedene Hersteller von D├╝nnschichtsolarzellen in Europa und Asien verkauft. Die R&D-Anlagen werden f├╝r die Weiterentwicklung von D├╝nnschichtsolarzellen - sowohl auf Glassubstrat als auch k├╝nftig auf flexiblen Tr├Ągermaterialien eingesetzt. Mit den neuen Jenoptik-Anlagen erhalten die Solarzellenhersteller die M├Âglichkeit, sowohl neue und spezifische Fertigungsprozesse zu testen, als auch bestehende Fertigungslinien ohne Produktionsunterbrechung weiterzuentwickeln und damit zu optimieren. Der Jenoptik-Konzern hat bei den Auftr├Ągen von seinem umfassenden Know-how auf dem Gebiet anwendungsspezifischer Serienl├Âsungen f├╝r den Herstellungsprozess von Solarzellen profitiert. Die Laseranlagen der Sparte Laser & Materialbearbeitung, die weltweit im Einsatz sind, bieten innovative L├Âsungen f├╝r alle wesentlichen Fertigungsschritte der Herstellung von D├╝nnschichtsolarzellen, so das Strukturieren, das Randentschichten und das Isolieren der Kanten sowie f├╝r den Zuschnitt von Glasmodulen. Aufbauend auf diesem umfassenden Wissen um den Fertigungsprozess wurden die neuen R&D-Anlagen der JENOPTIK Automatisierungstechnik zum Optimieren der Herstellungs- und Bearbeitungsprozesse speziell f├╝r Forschungsabteilungen konzipiert. Auf den R&D-Anlagen werden zun├Ąchst die exakten technologischen Parameter und Bedingungen ermittelt. Im Anschluss daran werden diese Parameter mit der entsprechenden Fertigungsmethodik und Software eins zu eins auf die Produktionsanlagen sicher und schnell ├╝bertragen. Die R&D-Anlage wird damit zum Multiplikator von Produktionsanlagen f├╝r Solarzellen der n├Ąchsten Generation, denn auch die neuen Anforderungen an den Strukturierungsprozess von flexiblen Solarzellen, die gegen├╝ber den D├╝nnschichtsolarzellen auf Glassubstraten erhebliche Kostenvorteile versprechen, k├Ânnen mit den Jenoptik-Anlagen ermittelt und optimiert werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2