Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 Juli 2008

Jetter weiht neue Produktion ein

Der Ludwigsburger Steuerungshersteller Jetter hat seine neue Produktionsanlage mit dem eigens daf√ľr erstellten Geb√§ude im Rahmen einer Feier offiziell eingeweiht. Das Unternehmen hat w√§hrend des vergangenen Jahres auf One-Piece-Flow-Linienfertigung umgestellt und eine eigene SMD-Fertigung installiert.
In seiner Rede w√§hrend der Einweihung unterstrich Martin Jetter, CEO der Jetter AG, die gro√üe Bedeutung dieses Ereignisses f√ľr das Unternehmen und bezeichnete es als einen weiteren Meilenstein in der 28-j√§hrigen Firmengeschichte. "Als technologisch innovatives Unternehmen der Automatisierungsbranche ist es immens wichtig, schnell auf Marktbed√ľrfnisse reagieren zu k√∂nnen. Insbesondere in der Prototypenphase ist eine direkte Kommunikation zwischen Entwicklung und Produktion ein wesentlicher Bestandteil der Qualit√§tssicherung und -verbesserung", so Martin Jetter. Laut Betriebsleiter Bernd Pruksch erm√∂glicht die neue One-Piece-Flow-Linienfertigung eine entscheidende Kosten- und Zeitreduktion. So wurden beispielsweise im Gesch√§ftsjahr 07/08 √ľber 35.000 Ger√§te gefertigt. Dabei wurden in Summe 11,6 Millionen SMT- und 3,3 Millionen THT-Komponenten verbaut. Am Beispiel des Servoreglers JetMove zeigte Pruksch auf, dass aufgrund der One-Piece-Flow-Fertigung Transportstrecke und Fl√§chenbedarf drastisch reduziert werden konnten. Diese und weitere Ma√ünahmen f√ľhrten zu einer Verringerung der Durchlaufzeit von bis zu 90%.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2