Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Material | 11 Juli 2008

Cookson schliesst UK-Anlage, gesamte Produktion nach CEE verlagert

Cookson Electronics Assembly Material beabsichtigt, die gesamte europäische Produktion - in den nächsten zwei Jahren - auf Standorte in Zentral- und Osteuropa zu verlagern. Das Unternehmen wird zudem die Ashford-Anlage (UK) bis 2010 schließen.

Die Lötpastenherstellung wird nach Dunaharaszti (in der Nähe von Budapest, Ungarn) verlegt. Durch die Konzentration der europäischen Produktion in dieser einen Produktionsanlage, kann Cookson die neuesten Techniken einsetzen und die Chargenabweichungen minimieren. Chemikalien- und Flux-Produktion wird nach s-Hertogenbosch in den Niederlanden verlagert. Im Zuge der Umstrukturierung wird Cookson seinen Produktionsstandort in Ashford, UK bis zum Frühjahr 2010 schließen, wenn der aktuelle Leasing-Vertrag abläuft. "Wir hoffen aufrichtig, dass - da das Projekt schrittweise über einen Zeitraum von zwei Jahren durchgeführt wird - alle unsere Mitarbeiter einen neuen Arbeitsplatz in der Region Ashford finden können", so David Crimp, European Executive Vice President. "Durch die schrittweise Übertragung der Produktion, können wir unsere Kunden auch weiterhin versorgen, ohne das Nachteile oder Verzögerungen entstehen."
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1