Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 11 Juli 2008

Südost-Asien - der neue LCD-TV Hot-Spot

Der Verkauf von LCD-Fernsehern in SĂŒdost-Asien werden im Zeitraum 2007-2012 um das Achtfache ansteigen. Grund dafĂŒr ist eine Kombination aus sinkenden Preisen, erhöhte KĂ€ufer-Sensibilisierung, wirtschaftliche StĂ€rke und steigender Wohlstand der Verbraucher in der Region, berichtet iSuppli.
LCD-TV-VerkĂ€ufe in der Region steigen auf 13,5 Millionen GerĂ€te in 2012, ein Anstieg von 53,9% (CAGR) von 1,6 Millionen Einheiten im letzten Jahr. Dies entspricht einem Anstieg um mehr als das Achtfache. LCD-TV VerkĂ€ufe werden in der Region auf $6,3 Milliarden ansteigen (2012); ein Anstieg (CAGR) von 38,6% - von $1,2 Milliarden im letzten Jahr. CRT-TV wird auch weiterhin den Markt in SĂŒdostasien - aufgrund ihrer niedrigeren Preisen - dominieren. Dennoch werden LCD-GerĂ€te ab 2011 die FĂŒhrungsrolle bei den weltweiten TV-VerkĂ€ufen ĂŒbernehmen; da die Preise sinken werden. (iSuppli definiert den sĂŒdostasiatischen Markt wie folgt: Indonesien, Malaysia, die Philippinen, Thailand, Vietnam, Singapur, Brunei, Laos, Kambodscha, Myanmar und Macao.) Die folgende Abbildung zeigt iSupplis Prognose fĂŒr Verkaufszahlen und UmsĂ€tze bei LCD-TV in SĂŒdost-Asien fĂŒr den Zeitraum von 2007 bis 2012. Die etablierten MĂ€rkte wie Singapur und Macao, zusammen mit den aufstrebenden LĂ€ndern - Laos, Kambodscha, Myanmar und Brunei - werdn nicht so schnell wachsen, wie z.B. Vietnam, Thailand oder Malaysia. Da jedoch die Preise weiter sinken werden, wird sich das Interesse an diesen Regionen auch weiter verstĂ€rken, erklĂ€rt iSuppli. Die sĂŒdostasiatische TV-Markt wird ide globale Wirtschaft ĂŒberholen; VerkĂ€ufe werden zwischen 2008-2012 voraussichtlich um 6% (CAGR) ansteigen. Im Gegensatz dazu, werden die weltweiten VerkĂ€ufe nur um 5% ansteigen. Bildquelle: lcdtvbuyingguide
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2