Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 07 Juli 2008

Polnische Elektroexporte nach Deutschland mit 60% Wachstum

Entgegen dem allgemeinen Trend einer weltwirtschaftlichen Verlangsamung des Außenhandels steigen die deutschen Importe von Waren der Elektroindustrie aus Polen immer schneller an.
Unter den vier wichtigsten Handelspartnern der deutschen Elektroindustrie in Mittel- und Osteuropa (Polen, Russland, Tschechien, Ungarn) waren Polen und Russland lange Zeit trotz ihrer GrĂ¶ĂŸe und Bevölkerungszahl - was die Exporte nach Deutschland anbetrifft - unauffĂ€llig. Die Importe aus Deutschland wuchsen jedoch schon lange mit zweistelligen Wachstumsraten. Ein entsprechend großes Handelsbilanzdefizit war die Folge. WĂ€hrend aus Russland nach wie vor nur wenig Elektroprodukte nach Deutschland geliefert werden, hat sich diese Situation bei Polen in den letzten drei Jahren grundlegend geĂ€ndert. So stieg der Export von Produkten der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie im Jahr 2006 um 30%, im Jahr 2007 bereits um 37% und in den ersten vier Monaten des Jahres 2008 sogar schon um 60%. Polen ist damit auf dem besten Wege - Ă€hnlich wie Tschechien und zuvor schon Ungarn - sein Handelsbilanzdefizit gegenĂŒber Deutschland im Bereich der Elektroindustrie zu schließen und vielleicht in ein paar Jahren in einen Überschuss zu verwandeln. Image ist nicht Teil des Artikels.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2