Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Juli 2008

Diehl will Arbeitsplätze in Laupheim erhalten

Der Industriekonzern Diehl will nach der Übernahme des Airbus-Werkes in Laupheim keine Arbeitsplätze streichen, erklärte das Unternehmen gegenüber der Presse.
"Wir wollen dort wachsen. Ich rechne nicht mit einem Abbau von Arbeitsplätzen", wird CEO Thomas Diehl von dpa zitiert. Demnach soll die Anlage in Laupheim zu einer selbstständigen Einheit innerhalb der Diehl-Gruppe ausgebaut werden. Für den Diehl-Konzern wird in diesem Jahr weiteres Wachstum erwartet. Die Diehl-Gruppe konnte im Geschäftsjahr 2007 ihren Umsatz um €90,4 Millionen (oder 4,3%) auf €2.217,2 Millionen steigern. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit hat sich im Berichtsjahr weiter deutlich verbessert auf jetzt €90,6 Millionen (VJ: €60,3 Millionen). Die Zahl der Beschäftigten hat sich um 798 Personen auf 11.242 Mitarbeiter erhöht. Der Zuwachs fand überwiegend im Ausland statt und zwar bei den Teilkonzernen Metall und Controls. Die Diehl-Gruppe erwartet für 2008 weiteres Umsatzwachstum.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-2