Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 29 April 2008

Fritsch entwickelt neuen Bestückungsautomat

Der Bestückungsautomat placeALL 510 aus dem Hause Fritsch wurde in Zusammenarbeit mit mehreren Kunden weiterentwickelt.

Hierbei lag das Hauptaugenmerk auf der Fertigung von Klein- und Kleinstserien bis zur 200 Leiterplatten. Das Feederkonzept erlaubt es nun Bauteile bis zu 30% schneller aufzurüsten. In Verbindung mit der Software erhält der Bediener umfangreiche Informationen um das folgende Projekt vorzubereiten während ein anderes Projekt noch gefertigt wird. Auf diese Art und Weise werden Umrüstzeiten verringert. Durch den Einsatz von Einzel- und Blockfeedern kann eine platzsparende Festrüstung mit einer projektspezifischen Rüstung optimal kombiniert werden. So können bei geringer Standfläche bis zu 200 Bauteile pro Projekt zugeführt werden. Wie gewohnt werden in allen placeALL Maschinen berührungslose Encoder mit einer Auflösung von 0.5 Mikrometern für die Positionierung der Achsen eingesetzt. Hierdurch wird ein großes Bauteilspektrum incl. Sonderbauteilen abgedeckt. Durch den modularen Aufbau lassen sich alle Erweiterungen wie z.B. das Inlinesystem beim Kunden vor Ort nachrüsten.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1