Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 09 April 2008

MMI baut Messeangebot für SMT-Anbieter in Shanghai aus

Die Messe München International hat den Kreis ihrer Kooperationspartner erweitert und arbeitet ab sofort mit dem Industrieverband „IPC - Association Connecting Electronics Industries“ zusammen.

Ziel der Vereinbarung ist es, die electronica & Productronica China in Shanghai vom 17. bis 19. März 2009 im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) zur führenden Veranstaltung für die Bestückungsindustrie auszubauen. Die neue Plattform wird die Beteiligungen der führenden Industrieunternehmen hervorheben. Dazu Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München International: „Durch die Zusammenarbeit mit IPC wird es gelingen, die electronica & Productronica China zur führenden Messe der Bestückungsindustrie in China zu machen. Führende Unternehmen dieser Branche sagten bereits ihre Teilnahme für die nächste Messe zu.“ Denny McGuirk, Veranstalter der IPC: „Diese neue Plattform, die die Industrie einforderte, wird eine Veranstaltung von und für die Bestückungsindustrie, die den gleichen Standards entspricht wie die IPC-Veranstaltung APEX in Nordamerika.“ Das Angebot einer umfangreichen Plattform für die Bestückungsindustrie auf der electronica & Productronica China wird von zahlreichen Firmen unterstützt. Dazu zählen Assembleon, Asymtek, Daiichi Industrial, D-Tek, Gallant, Heller Industries, Leeport Electronics, Nihon Superior (Taiwan), Schmidt Asia, Siemens, Smartech Enterprise, Sun East Technology, Universal Instruments Manufacturing (Shenzhen) and Wong Kong King International (Holdings) (WKK). Die neue Messeplattform und die Kooperation mit IPC sind die strategische Fortsetzung der bisherigen Aktivitäten der Messe München in Shanghai. Messe München International ist Joint Venture Partner des Shanghai New International Expo Center in Pudong und veranstaltet dort auch zahlreiche Messen. Auf dem Gelände werden seit 2002 die electronica & Productronica China durchgeführt. Im Jahr 2007 belegten alle vier Veranstaltungen insgesamt eine Fläche von 110 000 qm. Sie versammelten 2077 Aussteller und mehr als 86 000 Besucher. Auf Initiative der Messe München International hin wird die Semicon China seit 2003 parallel zur electronica & Productronica China veranstaltet. Seit 2007 wird auch die CPCA Show zeitgleich durchgeführt. Die Messe München selbst erweiterte ihr Messeangebot in Shanghai im Jahr 2006. Seither findet auch die LASER China World of PHOTONICS parallel statt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2