Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 02 Juni 2006

Spatenstich für Siemens neues Technologie- und Anwendungszentrum in Erlangen

Siemens Automation and Drives (A&D) investiert in ein neues Technologie- und Anwendungszentrum am Standort Erlangen. Für das A&D-Geschäftsgebiet Motion Control Systems (MC) soll hier bis zum Frühjahr 2007 ein neue Maschinenhalle und neue Büroräume entstehen.
Der Neubau soll Werkzeug- und Produktionsmaschinen beherbergen, die dann für Technologieentwicklung, Demonstrationen und Schulungen für Maschinenhersteller und Endanwender zur Verfügung stehen. Insgesamt investiert Siemens rund 9 Millionen Euro in den Neubau . Gemeinsam mit Erlangens Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis gab MC-Geschäftsgebietsleiter Dr. Siegfried Russwurm mit dem Spatenstich den offiziellen Startschuss.

Neun Millionen Euro Investitionssumme, rund 7000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche für Maschinen, ein Technologiezentrum und Schulungsräume. Das sind die Zahlen, die das künftige Technologie- und Anwendungszentrum am Siemens-Standort Frauenauracher Straße in Erlangen beschreiben. Mit dem gemeinsamen Spatenstich von Erlangens Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis, dem Geschäftsgebietsleiter von Siemens A&D MC Dr. Siegfried Russwurm und dem Leiter Immobilienentwicklung der Siemens Real Estate Erlangen, Peter Prell, fiel Ende Mai 2006 der offizielle Startschuss für den Neubau. Im Frühjahr des kommenden Jahres soll das Gebäude fertig gestellt sein.

„Das neue Technologie- und Anwendungszentrum sehen wir neben unserem System- und Lösungsangebot und dem weiteren Engagement in Simulationswerkzeuge als einen wichtigen Baustein, um unsere Position als Weltmarktführer bei Motion Control–Lösungen zu festigen und weiter auszubauen“, so Dr. Siegfried Russwurm, Leiter des A&D-Geschäftsgebiets MC. In den Maschinenhallen sollen Werkzeug- und Produktionsmaschinen installiert werden, an denen zusammen mit den Kunden Automatisierungslösungen erprobt und weiterentwickelt werden können. Diese Maschinen werden dann auch zur Schulung der Bediener verwendet.

„Die intensive Zusammenarbeit von Automatisierungspartner und Maschinenhersteller aber auch den Anwendern wird immer wichtiger“, so Russwurm. Siemens A&D MC werde im Neubau die Voraussetzungen schaffen, dass gemeinsam mit den Maschinenherstellern optimierte Maschinenkonzepte entstehen und auch die Anwender von Maschinen an diesen innovativen Antriebs- und Automatisierungslösungen geschult werden können. „Wir möchten diese Investition auch als klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und zum deutsche Maschinenbau verstehen;“ betont Russwurm.

Erlangens Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis wertete die Investition von Siemens A&D als Stärkung des Technologiestandortes Erlangen. „Das Technologie- und Anwendungszentrum von Siemens A&D MC ist ein wichtiges Bekenntnis zum Standort Erlangen und auch ein weiteres Aushängeschild unserer High-Tech-Region.“

Planung und Realisierung des Gebäudes liegen in der Hand von Siemens Real Estate (SRE), dem Immobilienunternehmen von Siemens. Der Entwurf des Nürnberger Architekturbüros Stößlein sieht ein fünfgeschossiges Bürogebäude mit einer angegliederten eingeschossigen Halle vor.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1