Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 28 März 2008

Continental streicht weitere Stellen

Der Autozulieferer Continental will bei der von Siemens übernommenen Sparte VDO weitere Stellen streichen und einen Teil der Produktion in Niedrig-Lohnländer verlagern.

Dies sagte gestern der Conti-Vorstand Karl-Thomas Neumann, der am Donnerstag die Führung der Sparte übernahm. Dadurch soll in den nächsten Jahren eine "weitaus bessere Balance zwischen Hochkosten- und Niedrigkostenstandorten als bisher" erreicht werden. Weltweit seinen weitere 1.500 bis 2.000 Stellen betroffen. Veränderungen werde es hauptsächlich in der Fertigung für Elektronikkomponenten geben, wo Continental Powertrains mit Regensburg und Foix, Frankreich zwei europäische Produktionsstandorte unterhält. Der Stellenabbau erfolgt nach Aussage eines Sprechers zusätzlich zu den bereits angekündigten 2.000 Stellen in Deutschland, ist aber keine Folge der VDO-Übernahme durch Continental.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-1