Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 01 Juni 2006

Samsung bringt über debitel das erste TV-Handy auf den Markt

Heute fällt der Startschuss für den ersten mobilen TV-Dienst in Deutschland und Europa: Zusammen mit debitel bringt Samsung Electronics TV-Inhalte kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft auf Mobiltelefone.
Der international führende Mobiltelefonhersteller liefert DMB-Handys (Terrestrial Digital Multimedia Broadcasting) an debitel, einen der größten Mobilfunkanbieter in Deutschland.

Startschuss für echtes Mobile-TV: Dank des Fernsehdienstes von debitel und der Geräte von Samsung erleben Fußball-Fans die Weltmeisterschaft auch unterwegs hautnah. Mit Europas erstem T-DMB-Mobiltelefon, dem Samsung SGH-P900, können WM-Begegnungen in wichtigen Austragungsorten exklusiv mitverfolgt werden.

Mit seinem bekannten, unverwechselbaren Querformat-Design bietet das SGH-P900 den Nutzern ein ergonomisches mobiles Fernseherlebnis. Die verbesserte Audioqualität mit Stereo-Lautsprechern und digitalem Soundverstärker leistet einen wesentlichen Beitrag zu einem optimalen Live-Fernseherlebnis. Darüber hinaus ermöglicht der dynamische Speicher von circa 80 MByte sowie die externe Speichererweiterung über MicroSD das Speichern von Fernsehsendungen und Musik. Die Aufzeichnungen können dann auf dem Display oder dank des TV-Ausgangs am heimischen Fernseher im Großformat betrachtet werden. Zusätzlich zum scharfen und kontrastreichen Fernsehbild unterstützt das SGH-P900 weitere Multimedia-Features wie eine 2-Megapixel-Kamera, MP3-Player und Bluetooth®-Technologie.

Mobiles Fernsehen wird zunächst in fünf deutschen Großstädten angeboten: Berlin, Köln, München, Stuttgart und Frankfurt, wobei die Betreiber den Dienst im Laufe des nächsten Monats auf weitere große Städte in Deutschland ausdehnen.

„Deutschland ist ein idealer Markt für die europäische Premiere des mobilen DMB-TV-Service. Hier findet die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 statt. Die Menschen werden bei den Live-Übertragungen der Spiele mitfiebern. Mithilfe unseres DMB-Dienstes werden die Kunden nichts von den Ereignissen und von der Spannung der Weltmeisterschaft verpassen. Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Samsung. Dank dieser Kooperation sind wir die ersten, die in Europa einen kommerziellen mobilen DMB-TV-Dienst anbieten können“, sagt Paul A. Stodden, CEO von debitel.

„Wir freuen uns, dass wir zusammen mit debitel, einem der innovativsten Mobilfunkanbieter Europas, das erste TV-Handy mit T-DMB-Technologie in Deutschland einführen können, wo die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 stattfindet. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Weltmeisterschaft und das neue mobile Fernsehen uns einen zusätzlichen Wachstumsschub bescheren werden“, so Kitae Lee, President of Telecommunications Network Business, bei Samsung Electronics.

„Wir werden unsere Führungsrolle auf dem globalen Markt für TV-Handys mit anspruchsvollen Technologien und ergonomischen Designs weiter ausbauen, die ein optimales mobiles Fernseh-Erlebnis bieten“, so Kitae Lee.

Samsung Electronics hat bereits satellitengestützte und terrestrische DMB-Telefone auf dem koreanischen Markt eingeführt. Darüber hinaus liefert das Unternehmen TV-Handys auf DVB-H-Basis (Digital Video Broadcasting – Handheld) für den italienischen Markt. Samsung arbeitet aktiv mit anderen europäischen Betreibern an der zukünftigen kommerziellen Markteinführung von mobilen TV-Diensten zusammen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-1