Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 27 März 2008

RUSSLAND: Deutscher Elektro-Export übersteigt €5 Milliarden

Während im Bereich Konsumgüter eine Abflachung des deutschen Exports festzustellen ist, steigen die Lieferungen von Investitionsgütern kräftig an.
Die Exporte der deutschen Elektroindustrie nach Russland konnten im Jahr 2007 mit €5,1 Milliarden einen neuen Höchststand erzielen. Spitzenreiter sind wie in den Vorjahren trotz rückläufiger Tendenz die Kommunikations- und die Informationstechnik mit €957 Millionen bzw. €763 Millionen, gefolgt von den Warengruppen Elektro-Hausgeräte (€498 Millionen), Elektromedizin (€389 Millionen), Schaltgeräte und -anlagen, Industriesteuerungen (€366 Millionen) sowie Messtechnik und Prozessautomatisierung (€289 Millionen).

Von der Dynamik des Wachstums her führen unter den großen Warengruppen die Schaltgeräte und -anlagen, Industriesteuerungen mit einer Absatzsteigerung von nahezu 50% (+49,6%) vor der Elektromedizin (+26,8%) sowie Messtechnik und Prozessautomatisierung (+19,2%). Angesichts der stagnierenden und teilweise sogar rückläufigen Entwicklung beim Export von eher konsumnahen Warengruppen zugunsten derjenigen mit eher investivem Charakter, lässt sich möglicherweise auf die längst überfällige Wiederbelebung der industriellen Basis in Russland schließen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 09:52 V11.10.13-1