Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 März 2008

Aus für 400 Ericsson-Beschäftigte in Backnang

Ericsson wird in seiner Anlage in Backnang offenbar fast 400 Arbeitsplätze abbauen.
Ericsson würde demzufolge nicht nur die gesamte Forschungsabteilung mit 265 Mitarbeitern schließen, sondern auch die Software-Entwicklung mit 70 Mitarbeitern sowie andere Abteilungen.

"Wenn alles so kommt, wie wir es uns vorstellen, haben wir hier noch über 200 Mitarbeiter." sagt Ericssons Deutschland- Chef Carsten Ahrens. Zudem bestätigte er, dass der Konzern in neues, kleineres Gebäude in der Nähe von Stuttgart verlagert werden soll.

Zusätzliche kommen ein weiterer Personalabbau von rund 60 Mitarbeitern in Aachen und Herzogenrath, und der Verlust von 1000 Arbeitsplätzen in Schweden hinzu.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 09:52 V11.10.13-1