Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 13 März 2008

Halbleitermarkt in Deutschland – Februar 2008

Kumuliert lag das Wachstum in Deutschland in den ersten zwei Monaten des Jahres 2008 gegen denselben Zeitraum des Vorjahres bei minus acht Prozent.

Der Umsatz für Halbleiter in Deutschland lag im Februar 2008 bei deutlich zurückgegangenen Auftragseingängen knapp unter dem Vormonatsniveau, dabei neun Prozent unter dem Niveau des Monats Februar 2007, nach minus zehn Prozent (korrigiert) im Vergleich Januar 2008 zu Januar 2007 und minus sieben Prozent im Vergleich Dezember 2007 zu Dezember 2006. Das Book-to-Bill-Ratio*), ein Indikator für den mittelfristigen Trendverlauf, lag im vergangenen Monat mit 0,98 deutlich unter dem Vormonatswert und damit nach zwei Monaten wieder unter 1,00. Die Umsätze waren im Februar bei deutlich rückläufigen Auftragseingängen erneut leicht unter dem Vormonat und weiter deutlich unter dem Vorjahr. Die Hoffnung auf eine baldige Verbesserung wird durch das wieder unter 1,00 gefallene Book-to-Bill-Ratio enttäuscht und weiter verschoben. Der aktuelle Trend geht weiter in Richtung eines möglicherweise sogar zweistelligen Minuswertes. Besonders betroffen sind hier Diskrete/Opto Halbleiter. Zur Regel wird mittlerweile der Hinweis auf den erheblichen und immer größeren Einfluß des Euro/Dollar-Kurses auf die Minuswerte. In Dollar gerechnet lag das kumulative Wachstum des Halbleitermarktes Deutschland im Februar bei plus fünf Prozent (gegen minus acht Prozent in Euro). Der immer neue Rekordhöhen erklimmende Wechsel-kurs wird diese Diskrepanz wohl noch weiter verstärken.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2