Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 März 2008

Philips verkauft weitere Anteile an LG Display

Der Elektronikhersteller Royal Philips Electronics N.V. will sich von weiteren Anteilen an LG Display Co., einem Joint Venture zwischen Philips und LG Electronics, trennen. Insgesamt sollen Anteile im Wert von 1,1 Mrd. US-Dollar verkauft werden.

Die angebotenen 23 Millionen Aktien entsprechen einem Anteil von Philips von 6,4 Prozent. Mit dem Erlös will Philips künftige Akquisitionen finanzieren, besonders aus den Bereichen Lichttechnik, Medizin und Appliances. Bereits im Oktober 2007 hatte Philips ein Anteil von 13 Prozent an LG Display verkauft, die Beteiligung von Philips an dem Unternehmen sank damit auf 19,9 Prozent. Zugleich hält sich Philips die Option offen, bis zu 5,75 Millionen zusätzliche Aktien zu verkaufen. Im Januar 2008 gab das Unternehmen bekannt, sich bis zum Jahr 2010 von allen Anteilen des Display-Herstellers trennen zu wollen. LG Display entstand im Jahr 1999 als Joint Venture zwischen Philips und LG Electronics.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2