Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 März 2008

Ericsson will Forschungsabteilung in Backnang schließen

Nach einem Bericht von heise Online soll die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Ericsson-Werkes in Backnang geschlossen werden.

Nach Informationen des Betriebsrats sollen insgesamt 265 Entwickler betroffen sein. Im Werk Backnang sind über 600 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen gab dazu keine Stellungnahme ab und verwies auf eine Betriebsversammlung am Mittwoch. Wie vielen Mitarbeitern gekündigt werde, sei noch nicht klar, sagte ein Unternehmenssprecher. Seit einem Jahr wehrt sich der Betriebsrat gegen Pläne des schwedischen Konzerns, die Zahl der Beschäftigten in Backnang zu verringern. Den Angaben zufolge soll der Abbau der Entwicklungsabteilung schon bis Ende 2008 erfolgen.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2