Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 06 März 2008

Neues Application Zentrum der Koenen Group

Die Koenen Group plant für April die Eröffnung eines neuen Application Zentrums.

Es soll zum einen die Erprobung der hergestellten Präzisionsschablonen und Präzisionssiebe im Haus unter reellen Produktionsbedingungen ermöglichen. Zum anderen steht Kunden und Partnern damit eine Plattform für Schulungen, Druckversuche und Forschungsaufgaben zur Verfügung. Zur Grundausstattung des Application Zentrum gehören neben Schablonendruckern der Hersteller EKRA (X5 STS), ERSA (Versaprint S1) und ESSEMTEC (SP 900) auch ein ZEVAC ONYX 24 Selektivlötgerät, eine Wagenbrett Wafer Balling Maschine sowie umfangreiches Mess- und Qualitätssicherungsequipment. Eine 3D-Koordinaten-Messmaschine mit der Präzisionsschablonen und -siebe vollautomatisch über eine aktive Messfläche von 700 x 700 mm2 mit einer Genauigkeit von ± 1 µm auf Positionierung und Padlage vermessen werden können, gehören genau wie zwei ScanCheck1+ Geräte zur Kontrolle von Padgröße und Padgeometrie und ein Messmikroskop mit 1.000-facher Vergrößerung zur produktionsrelevanten Standardausstattung. Für eine aussagekräftige Bewertung der erzielten Druckergebnisse stehen jetzt auch ein berührungsloses Cyber Technologies CT 300 3D-Lasermessgerät mit einer Genauigkeit von 100nm und ein M205C Leica Stereomikroskop mit 100-facher Vergrößerung für 3D-Betrachtungen zur Verfügung. Damit schließt sich die Kette für die Fertigung, Kontrolle und Optimierung hochwertiger Präzisionsschablonen und Präzisionssiebe. Das Application Zentrum steht unter der Leitung von Dipl.-Ing. (FH) Harald Grumm und Thomas Lucuta, die auch für die prozesstechnische Beratung sowie Kunden- und Mitarbeiterschulung verantwortlich sind.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1