Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 29 Februar 2008

Bombardier eröffnet Teststrecke in Bautzen

Bombardier Transport eröffnet einen neuen Testring für Straßen- und Stadtbahnen in der Anlage in Bautzen. Es wurde am 01.02.2008 durch den sächsischen Wirtschafts- und Arbeitsminister Thomas Jurk eingeweiht.
Mit der 850 Meter langen Teststrecke lassen sich Prüf- und Zulassungsverfahren für neue Fahrzeuge verkürzen. Sie ergänzt die 2006 eröffnete Schnellfahr-Teststrecke und ist für Bahnen bis zu 45 Meter Länge als auch verschiedene Spurweiten und Betriebs-Spannungen geeignet. Die reale Straßenbahnwelt wird unter anderem durch eine Bergstrecke und einen Straßenübergang mit Schrankenanlage dargestellt.

Der Bau des Testringes wurde mit Landesmitteln gefördert und entstand in nur neun Monaten auf dem Nordgelände des Bautzener Bombardier- Werkes. Bauleiter Germar Wacker erklärt, dass Bombardier die neuen Bahnen schneller und kostengünstiger unter praxisnahen Bedingungen testen.

Bombardier ist der größte industrielle Arbeitgeber in der Region und beschäftigt in seiner Bautzener Anlage 1000 Mitarbeiter. Jurk sagte außerdem, das Sachsen Bombardier weiterhin mit der gemeinsamen Industrie-Initiative ‚Bahntechnik Sachsen’ und anderen Projekten unterstützen wird.

Bombardier Aerospace eröffnete zudem eine neue Produktionsanlage im Queretaro Aerospace Park in Mexico.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-2