Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bauteil | 15 Februar 2008

FBDi öffnet sich für Komponentenhersteller

Fachverband Bauelemente Distribution (FBDi e.V.) nimmt Fördermitglieder aus der Bauelementeindustrie auf. Erstes Neumitglied wird Verbindungstechnik-Spezialist FCI.
Nachdem der Fachverband Bauelemente Distribution e. v. sich in den ersten vier Jahren seit seiner Gründung auf den Aufbau einer stabilen Marktstatistik und einer gemeinsamen Umweltpolitik der Mitglieder aus der Distributionsszene konzentriert hat, stehen nun die Zeichen auf Erweiterung des Wirkungskreises. Zur Verbreiterung der thematischen Basis war es notwendig nach neuen Mitgliedergruppen Ausschau zu halten. Ähnlich wie der britische Schwesterverband AFDEC hat sich der FBDi deshalb nun potentiellen Mitgliedern aus der Schar der Komponentenhersteller geöffnet. Erstes prominentes Neumitglied ist der Steckverbinder-Spezialist FCI.

Georg Steinberger, Vorsitzender des FBDi, sagte zur Neuaufnahme von Fördermitgliedern: „Viele Themen, die uns im FBDi in den letzten Jahren beschäftigten, wie z.B. Umwelt, Ausbildung, Haftung oder Markttrends, betreffen natürlich in gleicher Weise alle Komponentenhersteller, mit den wir seit vielen Jahren geschäftlich zusammenarbeiten. Und wir haben sehr oft festgestellt, dass eine engere Zusammenarbeit bei Themen, die über den reinen Geschäftsalltag hinausgehen, wünschenswert wäre. Der FBDi ist genau das richtige Forum, um diese Kooperation firmen- und themenübergreifend zu vertiefen. Wir sind froh, dass sich mit FCI ein erster prominenter Hersteller für die Mitarbeit im FBDi gefunden hat.“

„Die Distribution spielt eine Schlüsselrolle in FCI’s Marktstrategie für unsere Steckverbinder-Produkte, und eine genauere Kenntnis der lokalen Märkte ermöglicht uns eine bessere Unterstützung unserer Distributionspartner. Wir freuen uns, als erster Hersteller Fördermitglied des FBDi in Deutschland zu werden, und so unser Engagement für die Distribution elektronischer Bauelemente in Deutschland, dem größten nationalen Markt innerhalb Europas, zeigen zu können “, betont Ronald Velda, FCI Distributionsmanager für Europa.

Der FBDi e.V. ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und hat 24 namhafte Bauelemente-Distributoren als Mitglieder. Im Vordergrund der FBDi-Tätigkeit steht die Weiterentwicklung der hier in Grundzügen veröffentlichten Distributionsmarkt-Statistik. Zu den wichtigsten Themen der kommenden Jahre dürfte allerdings die marktgerechte Umsetzung von Umweltrichtlinien der EU-Richtlinien werden. Der FBDi kümmert sich darüber hinaus in Arbeitskreisen um weitere Themen wie Ausbildung in der Elektronik-Komponenten-Branche, Marktbeobachtung oder rechtliche Fragen (Haftung, Traceability). Seit Ende 2007 ist die Aufnahme von Fördermitgliedern (Bauelementehersteller, andere Verbände) satzungsrechtlich möglich.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.09.21 11:51 V11.0.0-1