Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© NCAB
Leiterplatten |

NCAB übernimmt Unternehmen aus der Schweiz

NCAB erwirbt ICOM Industrial Components AG in der Schweiz. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bachenbülach, 20 Autominuten von Zürich entfernt. Der Eigentümer Bojan Zmijanjac werde weiterhin als Geschäftsführer tätig sein und das Geschäft zusammen mit NCAB ausbauen, heißt es in einer Mitteilung.

Der Jahresumsatz von 40 Millionen SEK wird heute hauptsächlich mit Schweizer Kunden aus den Bereichen Medizin, Telekommunikation und Industrie erzielt. ICOM hat zur Zeit sechs Mitarbeitende und weist eine EBITA-Marge in der gleichen Größenordnung wie NCAB aus. Die Beschaffung erfolge hauptsächlich aus China.

„Mit diesem Schritt gewinnen wir hochqualifiziertes und erfahrenes Personal aus der Leiterplattenindustrie, das unsere bestehenden Fähigkeiten ergänzt und eine entscheidende Rolle bei der Erschließung neuer Wachstumsmöglichkeiten in der Schweiz spielen wird. Mit Bojan Zmijanjac an Bord werden wir bald die Vorteile einer lokalen Betriebsorganisation in diesem wichtigen Markt sehen", so Benjamin Klingenberg, VP NCAB Europa.

„Nach 35 erfolgreichen Jahren ist ICOM nun ein Teil der NCAB-Gruppe. Mit der nun beginnenden Integration von ICOM in NCAB werden alle Beteiligten mehr Vorteile haben. Ein weiterer guter Service für die Zukunft ist gesichert", ergänzt Bojan Zmijanjac, früherer Eigentümer von Icom, jetzt Geschäftsführer von ICOM.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1