Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Variosystems
Elektronikproduktion |

Variosystems AG verdoppelt Produktionskapazität

Die Variosystems AG wächst weiter und unternimmt den nächsten Schritt in Richtung Umsatzverdoppelung auf über 500 Millionen Schweizer Franken bis 2026. Der Elektronik-Servicepartner übernimmt dafür SCHURTER Solutions, die EMS-Sparte des Schweizer Elektronikkomponenten-Herstellers SCHURTER.

Die Produktionsstandorte in der Schweiz und Rumänien würden inklusive Kunden und Personal in die Variosystems Gruppe schrittweise integriert, schreibt das Unternehmen. Mit dieser Akquisition stärke Variosystems ihre Lieferkette in Europa mit einem Produktionsstandort in Rumänien und erweitere die Engineering- und Rapid-Prototyping-Kompetenz durch einen zweiten VARIOincubator-Hub in Mendrisio in der Schweiz. Die Organisation in Mendrisio wird Kunden in den Märkten der italienischen Schweiz, Norditalien, der Romandie und Frankreich unterstützen und weiterentwickeln.

Der Elektronik-Servicepartner mit Sitz in Steinach (Schweiz) ist auf Wachstumskurs und setzt auf die Expansion regionaler Lieferketten in Nordamerika, Europa, China und Asien-Pazifik. Per 1. Juli 2024 hat das Unternehmen erste Bereiche der EMS- und Box-Build-Sparte des Schweizer Elektronikkomponenten-Herstellers SCHURTER sowie bereits einen Teil der 280 Mitarbeitenden übernommen. Variosystems stärke durch die Akquisition ihre Engineering- und Life-Cycle-Management-Kompetenz sowie ihre europäische Lieferkette durch einen zusätzlichen Produktionsstandort in Rumänien, heißt es weiter.

Die beiden Standorte in Mendrisio (Schweiz) und Gruiu (Rumänien) verdoppeln demnach die Produktionskapazität von Variosystems in Europa. Der Produktionsstandort in Rumänien wird sich auf hochvolumige Kundenprogramme konzentrieren, die höchste Kostenwettbewerbsfähigkeit erfordern. Der Fokus am Standort in Mendrisio wird auf Engineering, Rapid-Prototyping und Kleinserienfertigung liegen. Damit unterstützt Variosystems Kunden bei der Verkürzung ihrer Markteinführungszeit und der Reduzierung ihrer Produktkosten.

„Mit der Akquisition von SCHURTER Solutions bauen wir unsere Kompetenz im Bereich der Entwicklung sowie des Rapid-Prototypings von Elektroniklösungen aus und stärken unsere Lieferkette in Europa. So beschleunigen wir unsere Transformation zu einer globalen Contract Development and Manufacturing Organization (CDMO) und unterstützen unsere europäischen Kunden bei ihren Nearshoring-Initiativen“, sagt Stephan Sonderegger, CEO von Variosystems. 

„SCHURTER Solutions hat sich als erstklassige Adresse für Gesamtlösungen etabliert und wechselt nun in beste Hände zu Variosystems“, sagt Lars Brickenkamp, CEO von SCHURTER. 


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1