Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SMA Solar Technology
Analysen |

SMA Solar Technology muss Prognose anpassen

Die SMA Solar Technology AG passt ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2024 an. Der Vorstand erwartet nunmehr einen Umsatz zwischen 1.550 Millionen Euro und 1.700 Millionen Euro (vorher: 1.950 Millionen Euro und 2.220 Millionen Euro) und ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 80 Millionen Euro und 130 Millionen Euro (vorher: 220 Millionen Euro und 290 Millionen Euro).

Gemäß der geltenden Rechnungslegungsstandards werden im Rahmen der Erstellung des Halbjahresabschlusses etwaige Veränderungen der bilanziellen Abschreibungen bewertet und bei Bedarf berücksichtigt.

Grund für die Anpassung der Prognose ist neben einem anhaltend volatilen Markt der verzögerte Anstieg des Auftragseingangs infolge der weiterhin hohen Lagerbestände bei Distributoren und Installateuren. Daraus ergebe sich eine unter den Erwartungen liegende Umsatz- und Ergebnisentwicklung in den Segmenten Home Solutions und Commercial & Industrial Solutions. Hinzu komme eine neue Unsicherheit im Markt durch den Ausgang der Europawahlen und die am 5. November anstehenden Wahlen in den USA.

Das Segment Large Scale & Project Solutions entwickele sich weiterhin im Rahmen der Erwartungen. Hier geht der Vorstand für das Gesamtjahr nach wie vor von einem starken Anstieg bei Umsatz und EBITDA im Vergleich zum Vorjahr aus.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1