Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volvo Cars
Elektronikproduktion |

Volvo verlagert EV-Produktion nach Belgien

Volvo Cars hat damit begonnen, die Produktion von in China hergestellten Elektrofahrzeugen nach Belgien zu verlagern, in der Erwartung, dass die Europäische Union ein hartes Durchgreifen gegen von Peking subventionierte Importe vorantreiben wird, berichtete die Zeitung "Times".

Volvo, das sich mehrheitlich im Besitz des chinesischen Unternehmens Geely befindet, erwäge, den Verkauf von in China gefertigten Elektrofahrzeugen für Europa zu stoppen, falls Zölle eingeführt würden, so die Zeitung unter Berufung auf Unternehmensinsider. In dem Bericht heißt es auch, dass die Verlagerung der Produktion der Volvo-Modelle EX30 und EX90 von China nach Belgien die Notwendigkeit für das Unternehmen voraussichtlich entfallen lässt und dass das Unternehmen darauf besteht, den Verkauf von in China hergestellten E-Fahrzeugen nicht mehr zu stoppen.

Die Fertigung bestimmter Volvo-Modelle, die für das Vereinigte Königreich bestimmt sind, könnte ebenfalls nach Belgien verlegt werden, so der Times-Bericht weiter. Die Europäische Kommission hat im vergangenen Jahr eine Untersuchung eingeleitet, um zu prüfen, ob in China hergestellte vollelektrische Autos wettbewerbsverzerrende Subventionen erhalten und zusätzliche Zölle gerechtfertigt sind.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2