Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© marcelrochow photography ELESTA
Elektronikproduktion |

ELESTA baut Bestückung im Sensorbereich mit FUJI aus

Die ELESTA GmbH, ein Unternehmen der PILZ Gruppe, hat seine Bestückungskapazität mit Maschinen von FUJI erweitert. Treiber dafür seien wachsender Bedarf und steigende Komplexität im Sensorbereich, teilt das Unternehmen mit.

ELESTA entwickelt und produziert Sensoren für die industrielle Automation, im Bereich der funktionalen Sicherheit. Um die hohen Anforderungen der Produkte zu gewährleisten, erweitert das Unternehmen die Produktionsstätte mit einer neuen Bestückungslinie der Baureihe NXTR bestehend aus fünf Bestückungsmodulen NXTR S der FUJI EUROPE CORPORATION GmbH.

ELESTA bestückt verschiedene Flachbaugruppen aus starren und semiflexiblen Leiterplatten, welche in den Sicherheitssensoren eingesetzt werden. Diese Sensoren dienen unter anderem zur Überwachung von Schutztüren und Zugangsüberwachungen von Maschinen und Anlagen. Das Portfolio reicht von magnetischen und mechanischen Zuhaltungen über Reed und RFID-Sensoren bis hin zu Sicherheitslichtgittern. Darüber hinaus ist ELESTA als Innovationsführer von Relais mit zwangsgeführten Kontaktsätzen nach IEC 61810-3 weltweit aktiv. 

„Durch die stetig wachsende Nachfrage nach unseren Sensoren und die gestiegene Komplexität der Produkte, mit einhergehender Erhöhung der elektronischen Bauelemente auf den Steuerungen, wurde es notwendig, die Bestückungskapazität auszubauen“, sagt Dario Berni, Leiter Produktion Sensoren und SMD der ELESTA GmbH.

Der neue Bestückungsautomat biete ein besseres Leiterplattenhandling, mehr CPH (Bauteile pro Stunde), höhere Flexibilität in Bezug auf die Bauteilgröße bei weniger Kopftypen. Es lassen sich Wechselköpfe, Einheiten und komplette Module ohne Werkzeug austauschen. Zudem werde mit der Selbstdiagnose die vorausschauende Wartung möglich, heißt es weiter.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2